„Wie nehmen wir fremdes Leid war?“

Mit dieser Frage haben wir, die Religionskurse des neunten Jahrgangs, unter der Leitung von Frau Reuß das erste Halbjahr beendet. Dazu schauten wir uns das Musikvideo zum Song „An Tagen wie diesen“ von Fettes Brot an. Unsere Aufgabe war dann, eine eigene Strophe zu schreiben und hatten drei Möglichkeiten, was wir mit den Strophen zum Ausdruck bringen wollen. Die erste Möglichkeit war, zu beschreiben, wie wir uns während der Corona-Pandemie fühlen und welche Sorgen und Ängste wir haben. Was für Perspektiven und Wünsche haben wir für eine Zeit nach Corona? Dies war die zweite Möglichkeit für unsere Strophen. Als letztes gab es die Möglichkeit in unserer Strophe über unsere Hoffnungen auf Veränderung wir angesichts der beschriebenen Szenerien haben. Natürlich war es auch erlaubt alle drei Möglichkeiten zu kombinieren. Die Strophen haben Frau Reuß begeistert, sodass wir beschlossen, sie mit der gesamten Schulgemeinschaft zu teilen: Hier finden Sie die Ergebnisse!

Quelle Videoclip

Charlotte Bierschenk, 9D