KONFLIKTMANAGEMENT

Das Gymnasium Mellendorf ist ein Ort, an dem sehr viele Menschen zusammen sind, mit sehr vielen verschiedenen Absichten: Schüler, die hier lernen, aber auch ihre Freunde treffen möchten; Eltern, die sich Gedanken um die Zukunft ihrer Kinder machen und das Schulleben positiv beeinflussen möchten; Lehrer, die unterrichten und gemeinsam mit Schülern und Eltern Schule gestalten möchten; der Schulträger, der alle unterstützen möchte und auf die Ausgaben achten muss; die Niedersächsische Landesschulbehörde, die den Rahmen vorgibt und sich mit den anderen Bundesländern abstimmt.

Alle Gruppen, die am Schulleben beteiligt sind, beeinflussen sich gegenseitig. Viele dieser Einflüsse sind den beteiligten Gruppen unbekannt und können schon dadurch zu Missverständnissen und Konflikten führen.

Um diese Probleme zu verringern, gibt es am Gymnasium Mellendorf eine Arbeitsgruppe, die sich damit beschäftigt, Kommunikationswege offenzulegen und den Informationsfluss zu verbessern. Aber was macht unsere Schule mit Konflikten, die bereits entstanden sind oder in Zukunft entstehen?

Menschen, die an Konflikten beteiligt sind, wissen nicht immer, wie sie diese Probleme angehen und lösen sollen. Unser Ziel ist es, einen Rahmen zu schaffen und Handlungsmöglichkeiten aufzuzeigen, wie auftretende Konflikte gelöst werden können.

Grundsätzlich sollen Konflikte von den Personen gelöst werden, die unmittelbar an ihnen beteiligt sind. Erst wenn keine Einigung erreicht werden kann, soll ein Vermittler eingeschaltet werden. Sollte auch der Vermittler keine Konfliktlösung herbeiführen können, wird eine Person der nächsthöheren Ebene hinzugezogen.

Konfliktmanagement Konzept herunterladen