LEITBILD

Toleranz und Umgang

Wir sind tolerant. Wir gehen respektvoll miteinander um.

Identifikation

Wir erleben uns als eine Gemeinschaft.

Fördern und Fordern

Wir unterstützen. Wir fördern Begabungen. Wir schaffen Entfaltungsräume.

Sportfreundliche Schule

Wir bewegen uns. Wir bilden Teams. Wir erreichen unsere Ziele gemeinsam

Internationalisierung und interkulturelles Lernen

Wir denken europäisch. Wir begreifen uns als Teil einer gleichberechtigten Weltgemeinschaft.

Kulturelles Lernen

Wir fördern Kultur. Wir erleben Theater. Wir sehen Kunst. Wir hören Musik.
Wir bereichern das Schulleben und die Wedemark.

Digitalisierung

Wir machen uns fit für die digitale Welt.

Binnendifferenzierung und Projektunterricht

Wir  sehen jeden Schüler und Lehrer als Individuum.
Wir nehmen uns bewusst Zeit für Projektunterricht.

Selbstständigkeit und Demokratie

Wir debattieren demokratisch.
Wir machen Entscheidungen transparent.
Wir fördern demokratische Werte.

Unser Leitbild: Stärken. Bilden. Lernen.

Unser Leitbild dient dem Ziel zwischen Schülern, Eltern und Lehrern die Basis zu schaffen, auf der ein vertrauensvolles und erfolgreiches Lernen stattfindet. Das Leitbild hält die Ziele und die typischen Werte unseres Gymnasiums fest, nach denen wir handeln und entscheiden:

Stärken

Wir beziehen unsere Stärken aus jedem einzelnen Schüler und jedem einzelnen Lehrer – durch die Unterstützung von Eltern, dem Förderverein und vielen anderen, auch den Mitarbeitern der Schulsozialarbeit, des Sekretariats und unserem Medienassistenten. Unsere Schulgemeinschaft nutzt die Stärken des Einzelnen und wird durch viele jahrgangs- und klassenübergreifende Angebote zu einer starken Schulgemeinschaft.
Das Schulleben und das Lernen sind manchmal auch von Konflikten und Problemen geprägt. Wir bieten professionelle Beratung und Prävention bei unterschiedlichsten Themen an. Problemlösungen bestehen bei uns immer auf Zusammenarbeit und unserem Konfliktmanagement. In Sozialtrainings, die fest in den Schulalltag integriert sind, lernen die Schüler*innen einen toleranten und offenen Umgang miteinander sowie Konflikte gewaltfrei zu lösen. Dabei werden sie vom Mobbinginterventionsteam (MIT), dem Konfliktinterventionsteam (KIT), dem Beratungsteam „Cybermobbing“, den Beratungslehrkräften, der Schulseelsorge und den Schülerpaten aus dem 9. Jahrgang unterstützt: Wir erleben uns als Gemeinschaft und gehen respektvoll miteinander um.

Bilden

Wir sind dem Erziehungs- und Bildungsauftrag des Landes Niedersachsen verpflichtet. Wir erziehen und bilden. In einer Gesellschaft, die zunehmend individualisierter agiert und debattiert, legen wir besonderen Wert darauf, unsere Schüler*innen zu selbstständigen, kritischen und demokratisch handelnden Bürgerinnen und Bürgern zu erziehen. Unser Schulalltag ist international geprägt, Schüler*innen können mehrere Sprachen erlernen und erfahren Einblicke in die Kultur anderer Länder. Das Gymnasium Mellendorf ist eine Schule an der Kunst, Musik und Theater (darstellendes Spiel) fest im Schulalltag verankert ist.
Ein sicherer Umgang mit Computern, Tablets und weiteren sogenannten digitalen Endgeräten und der der reflektierte Umgang mit digitalen Informationen gewinnen in der Lebenswelt von Schülerinnen und Schülern immer mehr an Bedeutung. Wir machen uns fit für die digitale Welt: Wir achten in besonderer Weise darauf, dass unsere Schüler zielorientiert mit diesen Medien und Werkzeugen umgehen können, denn wir gehen davon aus, dass digitale und IT-Kompetenzen neben Lesen, Schreiben und Rechnen eine weitere Schlüsselkompetenz darstellen.

Lernen

Wir verstehen uns als eine Schule, die Leistungen fördert und individuelle Lernstände jedes Einzelnen diagnostiziert und berücksichtigt. In jahrgangsübergreifenden Arbeitsgemeinschaften und überregionalen Wettbewerben können unsere Schüler*innen ihren jeweiligen Interessen und Stärken nachgehen. Die Schülerschaft wird zunehmend heterogener. Uns ist bewusst, dass dies eine andere Art mit den Schüler*innen im Unterricht erfordert, daher nehmen wir uns auch bewusst Zeit für Projektunterricht. Diese Auszeichnung als „sportfreundliche Schule“ zeigt, dass wir mehr bieten als nur reine Kopfarbeit. Wir sind eine Schule mit sportfreundlichem Charakter. Das Lernen in Bezug auf Gesundheit, Bewegung und Fairness stellt für uns einen besonderen Aspekt dar.

Schulprogramm

Schule verändert sich ständig. Um diesem Prozess zu gestalten und steuern zu können, sieht das Land Niedersachsen eine systematische Qualitätsentwicklung vor: „Im Mittelpunkt schulischer Qualitätsentwicklung stehen die Schülerinnen und Schüler. Alle bildungspolitischen Maßnahmen dienen deshalb nur einem Ziel: die Bildungschancen aller Schülerinnen und Schüler zu verbessern und Bildungsgerechtigkeit zu erhöhen. Fester Bestandteil der Eigenverantwortung von Schule ist daher die beständige und nachhaltige Sicherung und Weiterentwicklung der Qualität ihrer Arbeit. Schulische Qualitätsentwicklung bedeutet, sich immer wieder zu vergewissern, ob die angestrebten Ergebnisse erreicht und die gewünschten Wirkungen erzielt werden.“ (Orientierungsrahmen Schulqualität)

Um diesem Prozess so individuell wie möglich zu gestalten, sieht das Schulgesetz vor, dass sich jede Schule ein Schulprogramm geben soll, in welchem die über den Bildungsauftrag hinausgehenden Ziele und Schwerpunkte transparent dargelegt werden sollen.

Im Rahmen der Leitbildentwicklung (Stärken. Bilden. Lernen.) arbeitet die Steuergruppe am Gymnasium Mellendorf geraden an einem neuen Schulprogramm.

Unser Schulprogramm in voller Länger finden Sie HIER.

Schule in Zahlen

0
Lehrer
0
Schüler
0
Klassen