JUGEND DEBATTIERT

Das Gymnasium Mellendorf ist seit 2004 Teilnehmer des bundesweiten Wettbewerbs „Jugend debattiert“. 220.000 Schülerinnen und Schüler debattieren jährlich bundesweit an 1200 Schulen und wir sind dabei!

Seit nunmehr 15 Jahren bereichert „Jugend debattiert“ unser Schulleben.
Debattieren heißt: Stellung beziehen, Gründe nennen, kritisch nachfragen, aber auch zuhören, reflektieren, die dargelegte Position modifizieren. Diese Fähigkeiten sind wichtig für jeden von uns – nicht nur im täglichen Miteinander, sondern auch später im Berufsleben und bei der gemeinsamen Gestaltung unserer pluralistischen und demokratischen Gesellschaft.

Damit dies gut gelingt, unterrichten wir die Methodik der Debatte in den Jahrgängen 10 und 11 im Fach Deutsch. Eine gute Debatte zielt darauf ab, Positionen zu überprüfen, herauszufinden, welche Argumente überzeugend sind. Dafür braucht man Sachkenntnis, aber auch Ausdrucksvermögen, Überzeugungskraft und vor allem Gesprächsfähigkeit.

Bei uns lernt jeder debattieren: Ein festes „Gerüst“, bestehend aus Eröffnungsrede, freier Aussprache und Schlussrede, ermöglicht es allen, Positionen zu vertreten und gehört zu werden.
Jährlich folgt auf die Klassenwettbewerbe der Schulwettbewerb, aus dem die besten zwei der Sekundarstufe I und II uns im Regionalwettbewerb vertreten.
2020 werden in unserem Regionalverbund acht Schulen gegeneinander antreten, um die besten Debattanten dann wiederum in den Landewettbewerb im Landtag in Hannover zu schicken. Beim Bundesentscheid in Berlin war unser Regionalverbund auch schon häufiger vertreten, so dass wir uns auch dort messen, aber vor allem auch Kontakte und Freundschaften schließen konnten.