Auch Joshua Rätz aus der 06E hat sich mit einem Luftballonmännchen persönlich bei Frau Meinen für ihr Engagement bedankt!

Herr Böttcher hat sich allerdings immer erschreckt, als er am Vertretungsplan gesessen hat und fühlte sich vom Luftballonmännchen beobachtet…..

 

Joshua hat uns geschrieben:

Bereits in den Medien werden immer wieder gezeigt, wie sich Menschen bei den Mitarbeitern im Supermarkt, bei den Müllmännern, dem Postboten, der Polizei, der Ärzte und Krankenschwestern usw. bedanken. Selbst auf vielen Internetseiten und per WhatsAPP.

Ich wollte jemandem aus einer Berufsgruppe danken, der noch nicht so im Vordergrund stand. Da ist mir unsere Schulleiterin Frau Meinen eingefallen. Sie hält „den Laden auch am Laufen“.

Ich wollte ein paar Blümchen für „Ein Bissl Freude an der Arbeit“ schenken und diese im Plakat integrieren. Da ich nicht in die Schule darf, habe ich ein Luftballonmännchen gebastelt und dies zusammen mit dem Plakat an ihr Bürofenster geklebt.

Dafür musste ich früh aufstehen.

Danket dem HERRN, denn er ist freundlich, und seine Güte währet ewiglich. (Chronik 16, 34)