Leon Niemann und Leon Zweigait sind Bezirksmeister im Schach

Während viele Schüler es in den Herbstferien gern etwas ruhiger angehen lassen, hatten Leon Niemann (8. Jahrgang, SK Lehrte) und Leon Zweigait (7. Jahrgang, Freibauer Wedemark) sich ein großes Ziel gesetzt: den Gewinn eines Bezirksmeistertitels in Lehrte. Über vier Tage und mindestens 7 Runden kämpften im Kurt-Hirschfeld-Forum in Lehrte insgesamt gut  150 Teilnehmer in verschiedenen Altersklassen und Turnieren um die Vorherrschaft auf dem Schachbrett.

Leon Niemann, der für die Landesjugendeinzelmeisterschaft 2020 in Rotenburg aufgrund seiner Spielstärke bereits ein Vorab-Ticket für die U14 in der Tasche hat, wollte es schachlich wissen und startete zwei Altersklassen höher, also in der U18.

Leon Zweigait trat in seiner Altersklasse (U14) an, so dass beide Spieler nicht aufeinandertreffen konnten. Während Leon Zweigait in der U14 als klarer Favorit ins Rennen ging, trat Leon Niemann als Setzlistenzweiter in der U18 an.

Beide Schüler gewannen souverän ihre teilweise mehrstündigen Partien, so dass bereits nach der sechsten Runde für Beide mit jeweils 1,5 Punkten Vorsprung klar war: Sie haben den Titel in jedem Fall sicher. Doch damit gaben sich Beide nicht zufrieden. Ein weiterer Punkt musste her. Mit zwei schönen Angriffspartien sicherten sich beide Leons in ihren Altersklassen die volle Punktausbeute – und somit den Bezirksmeistertitel 2019 und einen satten Zuwachs bei der für Schachspieler nicht unwichtigen Wertungszahl.

Dass er jetzt bei der Landeseinzelmeisterschaft auch in der U18 starten könnte, interessiert den 13-jährigen Leon Niemann nicht. „Ich möchte in meiner Altersklasse an den Start gehen und mich möglichst für die Deutsche Meisterschaft U14 qualifizieren“.

Doch zuvor werden beide Spieler bei der Landeseinzelmeisterschaft aufeinandertreffen. (…)

(Niemann)