Darstellendes Spiel in der Sekundarstufe I

Du hast Lust auf Theater? In den WPK werden Schüler*innen zu Theaterschaffenden. Neben anderen Berufen am Theater steht die Schauspiel- und Ensemblearbeit im Mittelpunkt des Unterrichts. Die WPK besitzen somit einen spielpraktischen Schwerpunkt. Natürlich wird auch überlegt, konzipiert und reflektiert. Ohne Stift und Papier kommt auch das Fach Darstellendes Spiel nicht aus. Vor allem brauchst du aber Lust am Ausprobieren und Spielen vor anderen sowie Freude am kreativen und kooperativen Miteinander.

Jahrgang Themen Einige mögliche Beispiele für die inhaltliche Ausgestaltung
8.1 Grundlagen des Darstellenden Spiels Peripherer Blick; Raum- und Körperwahrnehmung und

Ja-sagen; aufeinander achten; spielen ohne zu planen

8.2 Grundlagen des Improvisationstheaters Ja-sagen, aufeinander achten, spielen ohne zu planen
8.3 Moritat und Bänkelsang Hörspiele etc.
9.1 Poetry Slam ggf. Kooperation mit der Brelinger Mitte
9.2 Atem, Stimme, Körper Choreografierte Szenenabläufe; Stimm- und Körperskulpturen; Klangtheater; Tanztheater; chorisches Sprechen; Instrumente auf der Bühne
9.3 Text & Film z.B.: Drehbücher; Castingbetrieb; Schauspielern vor der Kamera
9.4 Multimedia Youtube; digitale Selbstdarstellung; Videoprojektionen in einer Inszenierung; Cyberlicence
10.1 Rhetorik z.B. Jugend debattiert; adressatengerechtes Sprechen; politisches Theater; Redeanalyse und Redetraining; Predigt
10.2 Menschliche Kommunikation ggf. mit der FG Biologie

Nonverbal-verbal; frames and skripts; Körperwahrnehmung; Proxemik und Kommunikationsdistanz

10.3 Szenische Interpretation (z.B. von Lyrik) Vgl. Fachliteratur
10.4 Berufe am Theater RegisseurIn; IntendantIn; SchauspielerIn; Bühnenbau etc.