Virtuelle Vorstellung am Gymnasium Mellendorf stößt auf großes Interesse

Am Freitag, den 4. März liefen im Sekretariat des Gymnasiums die Telefone heiß, wann denn endlich der Link für den Tag der offenen Tür freigeschaltet werde. Kurz vor 12 Uhr war es dann endlich so weit: Maik Appelkamp als Verantwortlicher für die Homepage der Schule, schaltete den Zugangslink für die digitale Tafel frei. „Wir konnten auf Erfahrungen aus dem letzten Jahr zurückgreifen, sodass auch in der zweiten Runde der bunte Alltag am GM abgebildet wurde“, stellt Schulleiterin Katrin Meinen fest. Dennoch sind zahlreiche Arbeitsstunden seit Beginn des Jahres in die Videoaufnahmen und die anschließende Bearbeitung investiert worden. So hatten Schüler und Eltern die Gelegenheit, auch vom heimischen Computer, Smartphone oder Tablet aus zu erfahren, wie vielfältig das Angebot der Arbeitsgemeinschaften, der Fremdsprachen oder des Musikbereichs am Gymnasiums ist.

Die Schule zählte in den ersten zwölf Stunden nach Start des digitalen Angebots mehr als 500 Klicks auf der schuleigenen Homepage. Erreichen konnte man das Gymnasium auch über den schuleigenen YouTube-Kanal. „Die Arbeit, die wir in dieses Projekt investiert haben, hat sich gelohnt. Einzelne Videos haben sich mehr als 150 Personen angeschaut.“ Und auch die Webinare, die am Freitag live besucht werden konnten, stießen auf großes Interesse. „Wir können es kaum erwarten, uns im Mai bei Ihnen anzumelden“, so der Kommentar einer Besucherin. „Ich bin dankbar, dass sich so viele Kolleginnen und Kollegen, Schüler und Eltern engagiert haben, auch wenn ich unsere Schule natürlich lieber persönlich und vor Ort vorgestellt hätte“, meinte die Schulleiterin nach der Veranstaltung.