Das Gymnasium Mellendorf verabschiedet seinen Abiturjahrgang 2021 – „Abios Amigos“

Mellendorf.      Am vergangenen Samstag wurden die diesjährigen Abiturientinnen und Abiturienten des Gymnasiums Mellendorf feierlich verabschiedet. Sie gehören dem ersten Abiturjahrgang an, der seine Reifeprüfung wieder nach neun Jahren am Gymnasium und damit insgesamt 13 Schuljahren ablegte. Allen Widrigkeiten der letzten Monate zum Trotz bestanden alle 92 Schüler*innen auf Anhieb ihr Abitur, fünf von ihnen sogar mit der Traumnote 1,0! Insgesamt 39 Abiturient*innen dieses besonderen Jahrgangs haben eine Eins vor dem Komma erreicht. Der Durchschnitt des gesamten Jahrgangs lag bei fantastischen 2,1. Voller Stolz konnten unsere Absolvent*innen gemeinsam mit ihren Familien, ihren Lehrer*innen und den per Livestream zugeschalteten Gästen feiern und sich feiern lassen.

Technische Probleme

Aufgrund aktueller Hygienemaßnahmen war die Anzahl der Begleitpersonen nämlich begrenzt, sodass die Veranstaltung per Live-Stream über das Internet in die Wohnzimmer der Familien übertragen werden sollte.

So konnte man sich also – wie aus dem digitalen Distanzunterricht bekannt – kurz vor dem Start der Veranstaltung um 10:30 Uhr einloggen und darauf warten, dass es los ging – doch nichts geschah. Auch Versuche, die Seite neu zu laden, scheiterten. Die technischen Probleme wurden von den Zuständigen vor Ort jedoch schnell gelöst, mit neuem Link war es also allen Eingeladenen vergönnt, der Entlassung zu folgen.

Das Bild zeigte nun auch den Zuhausgebliebenen – den vergangenen Regentagen trotzend – eine im Sonnenlicht strahlende und festlich geschmückte Bühne, die auf dem Parkplatz neben der neuen Sporthalle errichtet worden war. Die mit Abstand stehenden Stühle waren voll besetzt mit festlich gekleideten Absolventinnen und Absolventen und ihren Gästen.

Ehre wem Ehre gebührt

Nach der feierlichen Rede Frau Meinens, die als neue Schulleiterin des Gymnasiums ihre erste Rede zu Ehren der Absolvent*innen, die sie als würdige Vertreter*innen der Generation Z benannte, hielt, schlossen sich der Bürgermeister der Gemeinde Wedemark, Helge Zychlinski sowie Frau Hemme, als 2. Vorsitzende des Fördervereins des Gymnasiums den Glückwünschen an. Aber auch von Elternseite und aus dem Kollegium wurden die Absolvent*innen mit warmen und auch launigen Worten, die das gemeinsame Miteinander noch einmal Revue passieren ließen, bedacht. Die Rede der Abiturient*innen rundete das Redenprogramm ab und ließ vor allem die Schüler*innen selbst in Erinnerungen an gemeinsam Erlebtes schwelgen.

Eingerahmt wurden die gelungenen Redenbeiträge durch musikalische Auftritte der im Orchester spielenden Schüler*innen des 13. Jahrgangs unter der Leitung Axel Matzantkes als auch des Musikkurses auf erhöhtem Niveau, der von Maren Tepe geleitet wurde.

Die Ausgabe der Zeugnisse erfolgte durch die Tutor*innen, die die Abiturient*innen auf die Bühne riefen und Ihnen eine weiße Rose überreichten, das Zeugnis wurde ihnen von Frau Meinen übergeben. Auszeichnungen für besondere Leistungen und Stipendienempfehlungen wurden ebenfalls in diesem Rahmen ausgesprochen und gewürdigt.

Nach gut zwei Stunden endete der offizielle Teil der Abiturentlassung mit einem musikalischen Gruß aus dem Kollegium von Saskia Soete und Felix May mit dem Song „Unwritten“. Bei einem Sektempfang, den der Förderverein des Gymnasiums Mellendorf mit Unterstützung von Schüler*innen des 12. Jahrgangs gestaltete, ließen die Feiernden diesen würdigen Abschluss einer bewegten, aufregenden, lebendigen Schulzeit in fröhlicher Runde ausklingen.

So verabschiedet das Gymnasium also seinen Abiturjahrgang 2021 in sein zukünftiges Leben. Für dieses wünscht Ihnen die Schulgemeinschaft des Gymnasiums Mellendorf nur das Allerbeste, machen Sie es gut und in Anlehnung an Ihr Motto: Adiós Amigos.

AP und HV