Und noch ein bedeutender Tag. Gestern, am 25.04.2021 war „der Internationale Tag des Baumes“. Ein Tag für jeden Baum.

Wisst Ihr eigentlich wie viele Bäume es für jeden Menschen auf der Erde gibt?

422 Bäume gibt es für jeden Menschen auf der Erde. Zusammen sind das über 3 Billionen (also 3.000.000.000.000) Bäume. Das haben Forscher herausgefunden, die auf der ganzen Welt gezählt haben. Fast die Hälfte dieser Bäume wachsen in tropischen und subtropischen Wäldern, also in den Regenwäldern. Wenn man davon ausgeht, dass gut 7,2 Milliarden Menschen auf der Erde zu Hause sind, dann sind das für jeden Menschen 422 Bäume.

Wie viele Bäume verbraucht der Mensch eigentlich pro Jahr?

Eine Untersuchung im Jahre 2015 hat ergeben, dass jeder Mensch durchschnittlich pro Jahr 2 Bäume zerstört. Schätzungen zur Folge werden jedes Jahr rund 15 Milliarden Bäume gefällt. Etwa 46% der Waldfläche ist seit Beginn der menschlichen Zivilisation verschwunden.

Seit wann gibt es den Internationalen Tag des Baumes eigentlich?

Der Internationale Tag des Baumes wurde 1951 von den Vereinten Nationen beschlossen. Der Tag hat sich zu einer der größten und erfolgreichsten Mitmachaktionen im Naturschutz entwickelt.

Wie kam es dazu den Tag einzuführen?

Mitte des 19. Jahrhunderts hatte ein Journalist und Farmer im baumarmen Nebraska, einem Bundesstaat der USA, die Idee, einen Tag des Baumes auszurufen. Am 10. April 1872 pflanzten daraufhin Bürger und Farmer über eine Millionen Bäume in Nebraska.

Welche Bedeutung soll der Tag des Baumes für uns haben?

Der Tag des Baumes soll die Bedeutung des Waldes für den Menschen und die Wirtschaft ins Bewusstsein bringen. Viele Baumpflanzaktionen finden statt. Jede Pflanzung ist ein Beitrag zu einer grüneren Zukunft.

Somit sollten wir unseren Papier- und Holzverbrauch reduzieren. Auf Zertifizierungssiegel z.B. beim Papierkauf achten und einheimische Laubhölzer bevorzugen.

Wisst Ihr eigentlich wieviel Papier wir Deutschen verbrauchen?

Jeder Deutsche verbraucht im Durchschnitt pro Jahr 250 kg Papier. Damit konsumieren wir fast die fünffache Menge eines durchschnittlichen Erdenbürgers, der pro Jahr und Kopf nur 57 kg nutzt. Kaum ein Land sammelt mehr Altpapier als Deutschland.

Ein paar Anregungen und Tipps zur Erinnerung ans Papier sparen:

  • schreibe deine Schulhefte ganz voll, benutze auch die Rückseiten von Heften und Arbeitsblättern
  • kopiere und drucke doppelseitig. Stelle die Druckfunktion so ein, dass automatisch doppelt gedruckt wird
  • auch Verkleinern spart Papier. Kopiere oder drucke zwei oder sogar 4 DIN A4-Seiten auf Eine.
  • sammle Dein Altpapier und sei kreativ:
  • nutze es als Schmierpapier für Notizen, Übungen oder zum Malen
  • benutze Zeitungspapier / Zeitschriften, Werbung etc. z.B. anstatt Geschenkpapier, bemale oder beschreibe diese und verpacke damit deine Geschenke
  • Direktrecycling: Falte z.B. aus einem Zeitschriftenblatt einen Briefumschlag für Deine nächste Post
  • entsorge nur das Altpapier, was nicht nochmal zu verwenden ist in die vorgesehenen Säcke/ Tonnen oder Altpapiercontainer
  • benutze waschbare Küchentücher oder Schwämme statt Küchenrolle
  • verzichte auf Pappteller und -becher, wie To-Go-Becher.
  • Wähle Versender, die Ihre Ware in recycelten Kartons/ Papiertüten versenden. Es gibt auch schon Versender, bei denen du angeben kannst, dass es auch ok ist, wenn du die Ware in einem bereits schon mal versendeten Karton erhältst. Achte mal drauf.

So kann wieder jeder einzelne einen wertvollen Teil beitragen, damit die grüne Lunge der Erde noch möglichst lange erhalten bleibt.

Aus Eurem Umweltrat,

viele Grüße

Joshua