Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

gestern Nachmittag hat uns eine Rundverfügung des RLSB (Regionales Landesamt für Schule und Bildung – ehem. Landesschulbehörde) erreicht, die unserem bisherigen Kenntnisstand widerspricht. Hier werden nur Klausuren für die gymnasiale Oberstufe zugelassen (s. Brief vom MK an die Schüler).

Bei einer derart unklaren rechtlichen Situation werden wir keine Klassenarbeiten in den Jahrgängen 5 – 11 schreiben. Sie entfallen ersatzlos. Gleiches trifft auf die Nachschreibarbeiten in den Jahrgängen 5-11 und auf die Klassenarbeiten für die vulnerablen Schüler*innen zu. Das Fehlen einer schriftlichen Leistung wird sich nicht nachteilig auf die Bewertung des Schülers/der Schülerin auswirken.

Wir hätten Ihnen und euch diese Information gern rechtzeitiger gegeben. Wir bitten für die Kurzfristigkeit dieser Absage um Verständnis.
Bitte, liebe Schüler*innen, gebt diese Information zusätzlich auch über die euch zur Verfügung stehenden Kanäle an die betroffenen Mitschüler*innen weiter. Danke.

Die Klausuren und Nachschreibarbeiten für die Jahrgänge 12 und 13 finden planmäßig und für ALLE betroffenen Schüler*innen statt.

Das neue Jahr fängt ja wirklich gut an…
Bitte bleiben Sie, bitte bleibt ihr gelassen, gesund und guter Dinge.

Herzliche Grüße
Katrin Meinen

Die Allgemeinen Informationen, die FAQ zum digitalen Unterricht für Schüler*innen und den Leitfaden Schule in Corona-Zeiten Update finden Sie / findet ihr hier.