Die Hauspost ist hier als PDF zum Download.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Eltern,

noch 2 ½ Wochen bis zu den Sommerferien. Wir freuen uns bereits jetzt darauf, die Schule dann nur noch von außen zu sehen ;-). Anbei wie in der letzten Hauspost einige Termininformationen vorab:

Dienstag, 30.06.2020: 

  • ab 15.00 Uhr Zeugniskonferenz für Jahrgang 10

Mittwoch, 01.07.2020: 

  • ab 15.00 Uhr Zeugniskonferenz 9

Donnerstag, 02.07.2020:  

  • ab 15.00 Uhr Zeugniskonferenz Jahrgang 8
  • 9.30 Uhr Umweltrat

Zeugniskonferenzen

Wir beginnen in der kommenden Woche mit den ersten Zeugniskonferenzen, die jahrgangsweise am Nachmittag im Forum stattfinden. Bitte tragen Sie / tragt ihr auf dem Weg zum Forum und beim Verlassen des Forums die Maske. Wir werden an diesen Tagen auch den Desinfektionsspender aus dem Verwaltungstrakt vor das Forum stellen, sodass eine Handdesinfektion vor Teilnahme der Konferenz möglich sein wird.

Daten auf den Zeugnissen

Abweichend von den Regelungen der letzten Jahre wird, laut Erlass vom 17.06.2020, auf den Zeugnissen der Jahrgänge 5-11 als Ausstellungsdatum jeweils das Datum der Zeugniskonferenz erscheinen.

Bücherrückgabe (für Risikoschüler*innen)

Bitte bedenken Sie / bedenkt ihr, dass ab Montag die Schulbuchrückgabe startet und am Montag sowie am Freitag die Mediothek dafür benötigt wird. Der Plan und der Ablauf für die Risikoschüler*innen finden sich hier. Der reguläre Plan findet sich hier.

Herr Berger-Orthaus hat in den letzten Tagen diejenigen Schüler*innen informiert, die zur Risikogruppe gehören und daher nicht an den vereinbarten Zeiten die Bücher zurückgeben können. Für sie besteht die Möglichkeit, diese über ein Sekretariatsfenster zurückzugeben. Dies ist am Freitag, den 3. Juli sowie am Freitag, den 10. Juli in der Zeit zwischen 8.00 Uhr und 12.00 Uhr möglich. Alternativ können die Bücher natürlich auch von einem Freund / einer Freundin zurückgegeben werden, welcher “normal” am Präsenzunterricht teilnimmt.

Wahlpflichtkurse

Die Wahlen für die Wahlpflichtkurse im kommenden Schuljahr sind in dieser Woche abgeschlossen worden. Anbei erhalten Sie / erhaltet ihr eine kurze Übersicht über die Anwahlen (Erstwahl, Zweitwahl, Drittwahl).

  • Bilingual (23 / 29 / 15 )
  • Darstellendes Spiel (17 / 28 / 27)
  • Gesellschaftliche Aspekte des Sports (11 / 10 / 28)
  • Kunst (18 / 19 / 19)
  • Latein (01 / 01 / 05)
  • Mathematik-Naturwissenschaften (34 / 21 / 11)
  • Musik (07 / 03 / 06)

Es wird somit keinen WPK in Latein und keinen WPK in Musik geben. Diejenigen Schülerinnen und Schüler, die diese WPKs angewählt haben, erhalten automatisch ihren Zweitwunsch. Auch haben wir die WPK-Größe auf Klassenstärke begrenzt, sodass 4 Schüler*innen aus dem WPK Mathematik-Naturwissenschaften ihre Zweitwahl erhalten.

Alle diejenigen Schüler*innen, die mit der Abgabefrist keine WPK-Wahl abgegeben haben, können bis kommenden Montag zwischen Bili, DS, Sport und Kunst wählen und teilen dies Frau Jaap mit. Sollte bis Montag keine E-Mail eingegangen sein, erfolgt eine Zuteilung durch die Schulleitung.

Wahl der 2. Fremdsprache

Auch die Wahlen für die 2. Fremdsprache in Jahrgang 5 sind erfolgreich erstmalig komplett digital verlaufen. Folgende Verteilung hat sich nach Abschluss der Wahl ergeben (Erstwunsch, Zweitwunsch, Drittwunsch):

  • Französisch (34 / 71 / 28)
  • Latein (23 / 18 / 92)
  • Spanisch (76 / 44 / 13)

Am heutigen Freitag hat unter Anwesenheit eines Mitglieds des Vorstandes des Schulelternrates das Losverfahren stattgefunden, bei dem 16 Schüler*innen aus Spanisch gelost worden sind. Zwei 30er-Gruppen sind somit erhalten geblieben, die Lerngruppen von Französisch und Latein haben sich folgendermaßen verändert: Latein (24), Französisch (49), Spanisch (60). Wir bilden somit eine Lateinklasse mit 24 Schüler*innen, zwei Französischklassen mit jeweils 24 bzw. 25 Schüler*innen und zwei Spanischklassen mit jeweils 30 Schüler*innen.

Frau Jaap teilt die genauen Fremdsprachenkurse in der kommenden Woche zu und übermittelt diese dann auch an die Klassenlehrkräfte aus Jahrgang 5 zur Weitergabe in den jeweiligen Gruppen. Zudem werden die Eltern der herausgelosten Schüler*innen per Brief informiert.

Klassenbildung

Die Klassenbildung für das kommende Schuljahr ist bereits abgeschlossen. Die neuen 5. Klassen sind eingeteilt, die Namen liegen bereits den Klassenlehrkräften vor. Auch die “neuen” 7. Klassen sind bereits bekannt, es handelt sich um die bestehenden Fremdsprachengruppen in Jahrgang 6. Auch diese liegen bereits den Klassenlehrkräften aus Jahrgang 6 und den zukünftigen Teams in Jahrgang 7 vor. Für den neuen 5. Jahrgang bitten wir noch um etwas Geduld. Die Schüler*innen und ihre Eltern werden gesondert informiert.

Außerdem werden die bestehenden 9 und 10. Klassen in ihren Sprachgruppen in Jahrgang 10 und 11 unterrichtet. Damit wir “reine” Sprachenklassen und somit eine größtmögliche Gewähr an Unterricht im kommenden Schuljahr haben, müssen einzelne Schüler*innen die Klassen wechseln. Derzeit wissen wir alle nicht, ob und wie “lerngruppengemischter” Unterricht im kommenden Jahr gewährleistet werden kann.

Einschulungen 

Die Einschulungen für den kommenden 5. Jahrgang finden am 28. August statt. Der Kultusminister Tonne weist darauf hin, dass diese Veranstaltungen nicht wie gewohnt durchzuführen. Wir haben uns dafür entschieden, die Einschulungen jeweils für die einzelnen Klassen durchzuführen.

Jeder Schüler / jede Schülerin kann sich zwei Begleitpersonen wünschen. Wenn die Veranstaltung im Forum stattfinden muss, besteht derzeit für die Dauer der Veranstaltung eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. Das entspricht der derzeit gültigen Regelung. Außerdem müssen die Mindestabstände eingehalten werden, sodass wir die Anzahl der beteiligten Personen minimieren müssen.

Wir planen mit folgenden Terminen:

  •     5A 8.00 Uhr
  •     5B 9.00 Uhr
  •     5C 10.00 Uhr
  •     5D 11.00 Uhr
  •     5E 12.00 Uhr

Eine Veranstaltung wie in den letzten Jahren mit anschließendem Steh-Empfang und Führung durch die Schule ist unter den gegebenen Umständen nicht möglich.

Frau Soete als Mitglied der Fachgruppe Religion hat sich dazu bereit erklärt, eine digitale Alternative zum Einschulungsgottesdienst zu erstellen. Darauf freuen wir uns bereits jetzt.

Hygiene im Schulgebäude

In den letzten Tagen haben wir mehrfach Kontakt mit der Gemeinde aufgenommen und darauf hingewiesen, dass die Tische im Schulgebäude teilweise nicht gesäubert worden sind. Die Gemeinde kümmert sich nun intensiv um eine gründliche Reinigung der Räume. Wir alle müssen Sorge dafür tragen, dass die Stühle nach dem Stundenende auf dem Boden bleiben, damit die Tische gewischt werden können.

Des Weiteren bitten wir auch nach wie vor darum, auf den Fluren etc. eine Maske zu tragen. Wir können uns und andere mit dem Einhalten der Abstandsregelungen und Hygienemaßnahmen dauerhaft schützen. Sollte keine Maske zur Verfügung stehen, können diese nach wie vor täglich im Vertretungsplanerbüro erworben werden. Auch die Schüler*innen, die keine Maske dabei haben, können diese dort käuflich erwerben.

Bochum

Herr Bauch und Frau Jaap haben sich im März dieses Jahres im “Corona-Lockdown” auf die begehrten Hospitationsplätze bei der Deutschen Schulakademie, die auch den Deutschen Schulpreis auslobt, beworben. Die Schiller-Schule in Bochum – https://www.schiller-bochum.de/ -, die im letzten Jahr den Schulpreis gewonnen hat, hat sich aus der Vielzahl der Bewerbungen für das Gymnasium Mellendorf entschieden. Wir freuen uns besonders darüber und hoffen, dass wir bzw. unsere Schule von dem Hospitationsprogramm langfristig profitieren können bzw. kann. Unser besonderer Dank gilt auch all denjenigen, die den Eindruck der Schule in den letzten Wochen und Monaten mit vielfältigen Aktionen so positiv beeinflusst haben! Unsere Schule ist besonders und wird von vielen ganz individuell gestaltet. Darauf können wir alle stolz sein.

Schulverwaltungsblatt 

Das Gymnasium Mellendorf ist mit seiner “Video-Schmiede” im Schulverwaltungsblatt für Juni abgebildet (vgl. Anhang). Diese behördliche Weitergabe von Informationen wird an alle Schulen in Niedersachsen verteilt. Vielen Dank an Herrn Thale für dieses besondere Projekt und für diese positive überregionale Vermarktung der Arbeit von zahlreichen Kolleginnen und Kollegen.